Supervision

Supervision

„Dein Licht auszudehnen,
deine Liebe auszudrücken,
deine Lebendigkeit zu leben,
rettet die ganze Welt.“

David Wared

Ich biete Ihnen gerne auch philosophische Supervision an, denn dieses Wirken ist aus der Tradition das Handwerk der Philosophen. Eigentlich waren die Philosophen zugleich Supervisoren. Als enge Berater von großen Unternehmern, Herrschern und Königen hat man sie vielerorts hoch geschätzt. Ich freue mich, ebenso mit meinen philosophischen Erfahrungen viele Menschen, unter anderem auch große Unternehmer und Staatslenker, begleitet zu haben.

Vielleicht stellt sich auch für Sie die Frage: Brauche ich eher Beratung oder Supervision?

Die Supervision ist beratend, aber von noch größerer Bedeutung ist die Eingrenzung auf ein Thema oder ein Aufgabenfeld. Inzwischen wird sie zumeist von Mediatoren oder Psychologen durchgeführt, denn beide neue Wissensgebiete sind aus der Philosophie entstanden. Während sich die Psychologie mit Fragen der Funktion und des Verhaltens beschäftigt, fasst die Philosophie die Beratung als Chance auf, den Sinn aus dem Ursprung zu ergründen und Sinnfragen zu stellen, deren Beantwortung ansteht.

Es gibt kein wichtiges Thema, wofür die Philosophie keine Thesen hat.

Ein Herrscher wie Alexander der Große konnte mit einer Fehlentscheidung Zehntausende um ihr Leben bringen, und daher holte er sich Rat bei dem fähigsten Philosophen seiner Zeit, bei Aristoteles ein. Dessen Rat lautete häufig: „Besinne dich! Lass doch die bisherigen Könige in den eroberten Gebieten weiterregieren und nehme nur von ihnen die Steuern.“ Nach dem Tod des Herrschers fiel das Reich schnell auseinander, weil damit auch die 20jährige Ära der Ratgebung durch Aristoteles ein Ende fand.

Was heißt Supervision? Die Propheten hatten eine Supervision aus göttlicher Quelle, die Könige und Herrscher hatten Supervision von Weisen, den Philosophen, häufig genutzt.

Ich bin nun beglückt, mit meiner eigenen Philosophie in aller Tiefe Impulse geben zu können.

Supervision bedeutet stets, etwas aus verschiedenen Perspektiven anzuschauen, denn der Supervisor dient als neutraler Beobachter, der die Dinge aus ganz anderen Perspektiven sieht als ein Betroffener. Supervision ist eine Variante der philosophischen Begleitung. Ein Supervisor kann in Krisen handeln und behandeln, Impulse setzen und aufklären. Für mich schließt es alle Möglichkeiten der Verstandes- und Herzensanregung ein und damit alle Möglichkeiten der Problemlösung des Menschen.

Seit vierzig Jahren bin ich als Supervisor tätig, für kleine und große Unternehmen, für Menschen aller Berufe und Vorstellungen. Ich betreue seit meinem 4. Lebensjahr Menschen supervisorisch, die sich spirituell, philosophisch und geistig entwickeln wollen oder sich wissenschaftlich oder wirtschaftlich ausdehnen wollen.

Tausenden von ihnen habe ich dazu verhelfen dürfen, selbständig, frei, kreativ und glücklich zu werden.

Ich bin Philosoph mit eigener Philosophie und wir haben Lösungen. Für Sie persönlich, für Ihr Unternehmen, für all die Bereiche, die für Sie das Ziel des Lebens ausmachen. Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen Ihre Visionen zu entdecken.

top